Wissenstransfer auf kürzestem Weg.

Wichtigster Standortvorteil für junge Unternehmen in einem Technologie- und Gründerzentrum ist immer der kurze Weg zum Unternehmerkollegen. Intensiver Austausch "über den Flur" und Interesse für die Tätigkeit des Anderen werden auch im FiDT Technologie- und Gründerzentrum Kassel gelebt. Mit fast 7 durchschnittlichen Kontakten je Mieter in Form von Kooperationen, Bietergemeinschaften und gemeinsamer Abarbeitung von Aufträgen ist dieses Unternehmensnetzwerk im FiDT im Bundesvergleich spitze.

Das Netzwerk der FiDT mbH informiert die Nutzer zielgerichtet. Verschiedenste Veranstaltungen werden am Standort angeboten; Beratung zu vielen, für die Unternehmen wichtigen Themen ist direkt vor Ort möglich. Nicht nur die Gesellschafter der FiDT mbH sind auf kurzem Wege ansprechbar, sondern auch die Geschäftsstelle des RKW Hessen GmbH ist als Mieter im FiDT direkt vor Ort.

Eine wichtige Rolle spielt natürlich auch die Kooperation mit der Universität Kassel. Diese bietet beste Voraussetzungen für den Transfer neuester Erkenntnisse aus der Wissenschaft in die Unternehmen. Die Partnerschaft mit dem neuen Innovationszentrum Science Park Kassel auf dem Uni-Campus vernetzt auf engem Weg mit den dortigen Teams und Angeboten.

Extern ist das FiDT perfekt vernetzt über die führende Mitwirkung im Bundesverband Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren e.V. (BVIZ) und der HAT Hessischen Arbeitsgemeinschaft der Technologie-, Dienstleistungs- und Gründerzentren e.V.

Fachlich vernetzt sind wir eng im Projekt startup4climate, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, bundesweit Start-Ups aus der Green Economy zu vernetzen und damit Impulse im Klimaschutz zu setzen.

Anerkanntes Innovationszentrum